aussen

Kraftfeld für die Kunst

Die im Mai 2008 eröffnete städtische Galerie Stihl Waiblingen ist ein Ausstellungshaus, das auf Arbeiten auf bzw. aus Papier spezialisiert ist. Das qualitätsvolle und abwechslungsreiche Programm der Galerie führte seit Eröffnung über 200.000 Besucherinnen und Besucher nach Waiblingen. Der Name der Galerie würdigt eine großzügige Spende der Eva Mayr-Stihl Stiftung, welche den Bau der Galerie ermöglichte, und verweist gleichzeitig auf die Trägerin der Institution, die Stadt Waiblingen.
Zusammen mit der in unmittelbarer Nachbarschaft gelegenen Kunstschule Unteres Remstal bildet die Galerie ein kulturelles Zentrum zwischen der historischen Stadtmauer und dem Ufer der Rems. Damit positioniert sich die Stadt Waiblingen überregional und auch bundesweit im Bereich der Kunstpräsentation und Kunstvermittlung. Ebenso geht von den beiden Kunsteinrichtungen eine Signal gebende und beschleunigende Wirkung für Waiblingens Stadtentwicklung aus.
Die städtische Galerie Stihl Waiblingen legt ihren Schwerpunkt auf das Ausstellen von Arbeiten auf Papier und zeigt drei Wechselausstellungen pro Jahr. Das Ausstellungsangebot reicht von der klassischen Zeichnung über Comic oder Bildergeschichte bis zur angewandten Zeichnung.