Eingang

DISKUSSIONSABEND LICHT UND WAHRNEHMUNG

mit Siegrun Appelt, Joachim Fleischer, Bettina Pelz und Silke Schuck

Freitag, 23. September 2016, 20:00 Uhr



Licht kann auf unterschiedlichste Weise wirken und wahrgenommen werden. Was ist das Potenzial des Lichts als Material und Medium in der Bildenden Kunst? Die Künstlerin Siegrun Appelt, die Kuratorin und Mitinitiatorin des Netzwerks LIFA (Light in Fine Arts), Bettina Pelz, der Kurator des Lichtkunstfestivals Aufstiege, Joachim Fleischer, sowie die Leiterin der Galerie Stihl Waiblingen, Silke Schuck, sprechen am 23. September um 20:00 Uhr in der Kunstschule Unteres Remstal über das Spannungsfeld zwischen Reizüberflutung und poetischer Reflexion und die ästhetischen Unterschiede einer lauten und leisen Wahrnehmung von Licht.